Opti-Anfängerkurs vom 1. bis 4. Mai 2008

Bei teilweise Regen und Eiseskälte am Donnerstag den 1. Mai aber auch bei Sonne am anschließenden Wochenende fand der Anfängerkurs mit Michi und Katharina für die Jüngsten im Segelclub statt.

Fabienne berichtet: „Wir haben die Teile des Boots kennengelernt. Wir haben gelernt, warum das Boot fährt, wann es schnell und langsam fährt. Dann sind wir aufs Wasser gefahren und haben mit Rudern und Paddeln angefangen das Lenken zu lernen. Das war anstrengend. Michi hat uns auch die Knoten gezeigt – der Schwierigste ist der Palstek, den man auch bei den Pfadfindern braucht. Am zweiten Tag sind wir dann mit Segeln rausgefahren. Katharina und Michi waren immer im Motorboot dabei und haben uns zugerufen, was wir machen sollen und uns Hilfe gegeben. Wir hatten viel Spaß. Als Belohnung am Schluss durften wir alle eine Runde im Motorboot mitfahren!“ Andrea und Markus erinnern sich gerne daran, dass sie plötzlich ganz alleine auf dem Boot waren und hinfahren konnten wo sie wollten. Mit etwas Wind ging es überraschend schnell dahin. Selbst als Andrea unfreiwillig mehrere Kreisel nacheinander drehte, fand sie das im Gegensatz zu ihren Omas eher spannend als beängstigend. Ein paar Schläge vom Baum an den Kopf – macht nichts, vergeht schon wieder. „Michi und Katharina haben das ganz prima gemacht und waren immer nett. Wir fanden es toll, dass die größeren Optisegler uns Anfängern immer wieder geholfen haben und dass wir jetzt Knoten können, die unsere Lehrerinnen nicht einmal kennen“ Isabelle erzählt auf die Frage nach dem Segelkurs: „Ich fand es gut! Am Anfang war das Segeln schwierig bis man erst einmal vom Fleck kommt. Nur einmal, da bin ich gesegelt und sollte eine Wende machen, doch der Michi kam und hatte mir einen Schups gegeben, so dass ich aus dem Boot fiel. Die Katharina hat mich an den Armen schnell ins Motorboot gezogen.“ Von den sieben Teilnehmern im Alter von 7 bis 10 Jahren sind sechs dem Segeln bislang treu geblieben. Ein Großteil hat regelmäßig das Training am Freitagnachmittag besucht und mit viel Freude und Erfolg an den Regatten der Opti-Liga teilgenommen. Die ersten Regatten waren dabei sehr aufregend: unbekannte Segelclubs, der Transport und das Herrichten der Optis und das teilweise lange Warten auf Wind. Mit der Hilfe sehr gelassener Trainer und vielen Tipps der auf dem Wasser kamen dann alle Teilnehmer durch das Ziel. Der krönende Abschluss der Saison war für die Opti-Anfänger dann der 1. Platz für den AmSC in der Teamwertung der Opti-Liga 2008 und die Aushändigung der Jüngstensegelscheine am 11. Oktober beim Hafenpunsch im Clubhaus. Fabienne, Isabell, Andrea und Markus

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer